Energieaudit für die Stadtwerke Amberg Bäder und Park GmbH erfolgreich durchgeführt

Die Stadtwerke Amberg Bäder und Park GmbH, mit dem Kurfürstenbad Amberg, dem Hockermühlbad Amberg, den Parkgaragen am Kurfürstenbad und am Ziegeltor, ist Energieauditpflichtig nach DIN EN 16247. Im Rahmen des Energieaudits sind die genannten Standorte auf deren Energieverbrauch untersucht worden. Alle Energieträger sind erfasst und auf die jeweiligen Energieverbraucher aufgeschlüsselt worden. Der zuständige Auditor Thomas Großer musste im Zeitraum von August bis Dezember 2019 bei Vorortbegehungen und den vorliegenden Verbrauchdaten, weitere Energieeinsparpotentiale, auch auf deren wirtschaftlichen Umsetzung untersuchen. Das Energieaudit konnte erfolgreich fertiggestellt und dem Betriebsleiter der Stadtwerke Amberg Bäder und Park GmbH Günter Schwarzer, sowie dem zuständigen technischen Mitarbeiter, Markus Dobler überreicht werden. Ausgeruht wird sich auf diesen Erfolgen nicht, da das nächste Audit spätestens in vier Jahren durchgeführt werden muss. Auch hier wird es dann wieder als Ziel geben Energieeinsparpotentiale zu ermitteln und diese auf deren Umsetzung zu überprüfen.

FAKTEN zum Energieaudit:

Unternehmen sind Energieauditpflichtig, wenn

  • sie mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen
  • an Ihrem Unternehmen ein EU-Groß-unternehmen über 50 % beteiligt ist. Bei Beteiligungen zwischen 25 % und 50 % werden Mitarbeiter- und Umsatzzahlen anteilig zum Unternehmen zugeschlagen.
  • das Unternehmen einen Jahresumsatz > 50 Mio. € hat die Bilanzsumme >43 Mio. € ist 
  • das Unternehmen mehr als 25 % seines Kapitals von einer öffentlichen Stelle bzw. Körperschaft des öffentlichen Rechts bekommt
  • das Unternehmen einen Gesamt-Energieverbrauch von mehr als 500.000 kWh hat

Thomas Großer, Auditor und technischer Betriebswirt der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH sieht als Vorteil des Energieaudits für die Unternehmen:

  1. Die Aufteilung des Gesamtenergieverbrauchs auf die einzelnen Teilbereiche des Unternehmens.
  2. Die genauen Angaben zu den Hauptenergieverbrauchern und dem zugehörigen Energieverbrauch.
  3. Energieeinsparpotentiale werden aufgezeigt.
  4. Energieeinsparmaßnahmen werden wirtschaftlich bewertet.
  5. Die Transparenz und Nachvollziehbarkeit von Energieverbräuchen im Unternehmen.

Fragen zum Energieaudit beantwortet Thomas Großer unter Tel. 09621 603-675.

Bild: Energieaudit nach DIN EN 16247, auch für das Kurfürstenbad Amberg durchgeführt - Auditor Thomas Großer (links) überreicht das Ergebnis an den Betriebsleiter der Stadtwerke Amberg Bäder und Park GmbH, Günter Schwarzer, (rechts) sowie den technischen Mitarbeiter Markus Dobler.

Bildnachweis: Karoline Gajeck-Scheuck

Zurück