Sport ist wichtig für die Gesellschaft, denn gerade in heutiger Zeit sitzen ein Großteil der Menschen, ob in der Schule oder dem Büro, sehr lange am Tag. Um Folgeerkrankungen zu verhindern, ist es oft sinnvoll zusätzlich Sport zu treiben. Das große, sportliche Angebot hierfür, wird meist von den örtlichen Vereinen gestellt. Eine große Anzahl an ehrenamtlichen Kräften kümmern sich um dieses Sportangebot für Jedermann/-frau in Ihrer Freizeit. Auch deshalb ist es wichtig, diese freiwillige Leistung der Vereine zu unterstützen. Jedes Jahr wird das von der "Sportförderung Stadtwerke Amberg" mit der großen Summe von 50.000 € getan, in diesem Jahr zum vierten Mal.

Die Sportförderung 2017 ist wieder in Kooperation und im Rahmen von Marketingmaßnahmen mit dem Stadtverband für Sport der Stadt Amberg an 23 Vereine erfolgt.  Folgende Vereine erhalten im Jahr 2018 eine finanzielle Unterstützung in Verbindung mit Marketingmaßnahmen:

Der Box-Club Amberg, Deutscher Alpenverein Sektion Amberg, DJK Ammersricht, DJK Sportbund Amberg e. V., ESC Amberg als Betreiber der städtischen Eishalle Amberg, ESV Amberg, Freischütz Karmensölden e. V., FSV Gärbershof e. V., Kampfkunstschule Amberg e. V., Lustsportgruppe Amberg e. V., Reitclub Amberg, Ringer Club Bergsteig, SC Germania Amberg e. V., SG Neumühle, Schützengesellschaft 1890 e. V., SG I und Tell, SG Kleinraigering 1951 e. V., SV Inter Bergsteig Amberg e. V., Sportverein Raigering, Teakwondo Club/Kickboxclub Amberg, TC Amberg Am Schanzl, TV 1861 Amberg und Wander- und Volkssportverein Amberg und Umgebung e. V..

Zitate:

Oberbürgermeister Stadt Amberg Michael Cerny (2. Reihe Mitte)

"Sport ist wichtig für unsere Gesundheit und ein langes Leben. Als Oberbürgermeister der Stadt Amberg ist es mit ein großes Anliegen, dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Amberg fit bleiben und glücklich alt werden können. Ich freue mich daher außerordentlich über das Engagement der vielen ehrenamtlichen Tätigen in den Sportvereinen, über den Einsatz von Norbert Fischer als Vorsitzenden des Stadtverbands für Sport und über die 50.000 Euro, mit denen die Stadtwerke Amberg diese Aktivitäten alljährlich im Rahmen ihrer Sportförderung unterstützen. Die große Summe trägt in erheblichem Maße dazu bei, die Arbeit in den Vereinen zu erleichtern."

Vorsitzender des Stadtverbands für Sport Norbert Fischer (1. Reihe 2 v. r.)

"Das großzügige Engagement der Stadtwerke Amberg wird von den Amberger Sportvereinen nicht als Selbstverständlichkeit gewertet. Sie sind für diese Finanzspritzen sehr dankbar. Damit wird in erster Linie der Nachwuchs gefördert."

1. Vorsitzender TC Amberg Am Schanzl e. V. Mario Neumann (Nicht anwesend, Vertreter Vorstand für Finanzen Norbert Henn)

"Wie bisher in jedem Jahr freut sich der TC Amberg am Schanzl darüber, die Spende der "Sportförderung Stadtwerke Amberg" in Empfang zu nehmen. Als zweit größter Tennisverein in der Oberpfalz mit knapp 400 Mitgliedern und einer eigenen 3 Feld Tennishalle mit LED Beleuchtung die von Ende September bis Ende April betrieben wird, entstehen für die Spielfeldbeleuchtung auch erhebliche Kosten die jeden Monat beglichen werden müssen. Mit den Stadtwerken Amberg haben wir einen regionalen Partner vor Ort der uns hierbei auch unterstützt. Nochmals herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung im Rahmen der Marketingmaßnahmen an den TC Amberg am Schanzl"

1. Vorstand ESV Amberg e. V. Thomas Wutz (links oben)

"Der ESV Amberg bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung der Sportförderung 2018 der Stadtwerke Amberg. Durch Ihr Engagement zeigen die Stadtwerke Ihre Solidarität mit den Amberger Sportvereinen und dem Breitensport in unserer Heimatstadt. Gerade die kleinen Sportvereine sind in der heutigen Zeit sehr auf die Unterstützung durch Sponsoren angewiesen. Wir sind daher glücklich die Stadtwerke Amberg als Partner gewonnen zu haben. Ihre Sportförderung verdient unser aller Respekt und Anerkennung."

1. Vorstand Reitclub Amberg e. V., Patricia Giermann (1. Reihe Mitte)

"Wir sind sehr Dankbar über Sportförderungen, die uns bisher jährlich von den Stadtwerken Amberg zu teil werden. Ein Verein der nur von ehrenamtlich erbrachten Einkünften und von seinen Mitgliedern lebt ist auf Hilfe von außen immer angewiesen. Die Förderungen werden alle für die Kinder und Sportler unseres Schulbetriebes hergenommen um ihnen optimale Bedingungen für die Ausübung ihres Sportes bieten zu können. Ein Teil der Fördergelder wird auch zur Ausrichtung für unser Reitturnier am 11. und 12. August 2018 im Sommer hergenommen. Diese Veranstaltung ist unser größter Event und Haupteinnahme neben dem Schul- und Pensionsbetrieb im Verein. Ohne Sponsoren, wie die Stadtwerke Amberg könnten wir diese Versanstaltung gar nicht durchführen."

Zur Sportförderung Stadtwerke Amberg:

Im Vordergrund steht die Förderung von Amberger Vereinen im Bereich des Unterhalts vereinseigener Sportanlagen und Liegenschaften durch Marketingmaßnahmen. Die Vereine sind im Gegenzug verpflichtet die mit den Stadtwerken vertraglich geregelten Werbemaßnahmen umzusetzen. Ein Sponsoring des Leistungs- bzw. Wettkampfsports der Amberger Vereine ist über diese Maßnahme nicht vorgesehen. Bei der Vergabe der Marketingmittel orientieren sich die Stadtwerke Amberg grundsätzlich an den Sportförderrichtlinien der Stadt Amberg in der aktuell gültigen Fassung. Dies gilt insbesondere hinsichtlich der in den Sportförderrichtlien der Stadt Amberg aufgeführten Fördervoraussetzungen, Bewertungskriterien für Zuschüsse, Verwendungszweck und Verwendungsnachweis, sowie der Zielsetzung hinsichtlich von Vereinszusammenschlüssen. Die Vergabe der Marketingmittel erfolgt unter der Maxime, dass diese auschließlich für das Sponsoring des Kinder- und Jugendsports, des Ehrenamtes im Sportbereich und auch des sportlichen Allgemeinwohls verwendet werden. Die Höhe des Sponsorings orientiert sich an dem seitens des Stadtverbandes für Sport der Stadt Amberg, für den jeweiligen Verein empfohlenen Zuschusses durch die Stadt Amberg im jeweiligen Kalenderjahr. Nach Prüfung durch die Stadtwerke Amberg, vor allem hinsichtlich eines möglichen Doppelsponsorings, kann der vom Stadtverband für den jeweiligen Verein empfohlene Zuschuss für das jeweilige Kalenderjahr um bis zu 100 Prozent aufgestockt und aus den Mitteln der Marketingmaßnahme "Sportsponsoring der Stadtwerke Amberg" an die jeweiligen Vereine zweckgebunden ausbezahlt werden. Grundvoraussetzung für ein Sportsponsoring ist der ausschließliche Energiebezug (Strom/Gas) für die Sportstätten durch den Vertrieb der Stadtwerke Amberg. Dies gilt für das Jahr der Antragstellung und im Folgejahr bei der Umsetzung der Marketingmaßnahme. Das Sportsponsoring erfolgt immer als Marketingmaßnahme mit entsprechend vereinbarter Gegenleistung durch den Verein (z. B. durch Bandenwerbung etc.). Hierzu erfolgt der Abschluss eines individuellen Sponsoring-Vertrages zwischen den Stadtwerken Amberg und dem jeweils geförderten Sportverein. Das jährliche Budget für die Marketingmaßnahme "Sportsponsoring der Stadtwerke Amberg" ist auf insgesamt 50.000 Euro begrentz. 

BILD: Ein Herz für Amberger Vereine hat die "Sportförderung der Stadtwerke Amberg" auch im Jahr 2018. Die Summe von insgesamt 50.000 Euro wird an 23 Vereine zur Unterstützung ausgezahlt. Die Vereinsvertreter bedanken sich bei den Stadtwerken persönlich für das "herzliche" Geschenk. Die Sportförderung ist in Kooperation mit der Stadt Amberg erfolgt, so freuen sich mit den Vereinsvertretern Oberbürgermeister Michael Cerny (2. Reihe Mitte) und Vorsitzender des Stadtverbands für Sport Norbert Fischer (1. Reihe 2. v. r.). Überreicht wrude die große Unterstützung druch den Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg Prof. Dr. Stephan Prechtl (1. Reihe 2 v. l.).

Foto: Karoline Gajeck-Scheuck

Zurück