Die Stadtwerke Amberg legen ein großes Augenmerk auf den Einsatz innovativer Technologien und Konzepte. Die Ausschreibung und Vergabe des Innovationspreises der Stadtwerke Amberg ist vor diesem Hintergrund als Anreiz zu sehen, Potentiale für neue Ideen ausfindig zu machen und deren Entwicklung zu fördern. In der Region soll durch diesen Preis die vorhandene Innovationskraft für eine praktische Umsetzung in der Wirtschaft verfügbar gemacht werden. Damit soll der akademischen Ausbildung der ansässigen OTH Amberg-Weiden ein noch höherer Stellenwert verschafft werden. Ausschließlich Studierenden der OTH ist dieser Preis vorbehalten, denn damit sollen heimische Nachwuchsakademiker unterstützt werden. Bereits seit vielen Jahren unterstützen die Stadtwerke Amberg die OTH Amberg-Weiden, etwa mit der Mitgliedschaft im Partner Circle und auch durch die jährliche Vergabe eines Deutschlandstipendiums mit 1.800 Euro.

Aus folgenden Bereichen können sich die Studenten Themen für den Innovationspreis auswählen:

  • Energieerzeugung (z. B. bei einem kommunalen Unternehmen)
  • Erneuerbare Energien (PV, Wind, Wasser)
  • Energieverteilung (Verteilnetze)
  • Energieeffizienz
  • Energieeinsparung
  • Wirtschaftlichkeit/Betriebswirtschaft
  • Versorgungstechnik (Wasser, Strom, Gas, Fernwärme)
  • Klima- und Umweltschutz
  • Elektromobilität (regional)
  • Qualitätssicherung (z. B. Netzqualität im Verteilnetz)

Die Schirmherrschaft übernimmt Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Dandorfer. Um die enge Verbundenheit zwischen der Stadt Amberg, den Stadtwerken Amberg und der OTH Amberg-Weiden zu unterstreichen! Eine Jury aus Mitarbeitern der Stadtwerke Amberg, aus Professoren der OTH und einem Vertreter der Stadt Amberg, entscheidet über die Vergabe des Preises. Das Preisgeld kann auch auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Bei Teamarbeiten wird der Preis zu gleichen Teilen den Beteiligten übergeben. Alle weiteren Informationen finden Sie hier (PDF`s einfügen).

Ansonsten beantwortet die Fragen zum Innovationspreis gerne Karoline Gajeck-Scheuck (Unternehmenskommunikation, Pressearbeit), Tel.-Nr. 09621 603-403, Fax: 09621 603-499, E-Mail Adresse innovationspreis@stadtwerke-amberg.de.

Hier geht's zur Ausschreibung.

Zurück