Klimaschutzwoche 2019 - kostenfreier Infoabend - Stadtwerke Amberg GmbH

Klimaschutzwoche 2019 – Infoabend am 14. Mai 2019 zu den Themen „Neubau und Sanierung“, „Photovoltaik – EEG-Förderung läuft aus, was nun?“ und „Elektromobilität. Informationen zum Laden Zuhause. So geht`s?“

Am 14. Mai 2019 ab 16:30 bis 18:30 Uhr findet ein Informationsabend zur Klimaschutzwoche 2019 im Saal der Stadtwerke Amberg, Gasfabrikstraße 16, 92224 Amberg statt.

Neubau und Sanierung, Photovoltaik und Elektromobilität sind alles Themen die interessieren und die ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz sein können. Insgesamt drei Vorträge werden an diesem Abend ab 16:30 Uhr im Saal der Stadtwerke Amberg in der Gasfabrikstraße 16, 92224 Amberg angeboten. Was bringt das neue Gebäudeenergiegesetz für den Neubau oder die Sanierungsmaßnahme? Energieberater der Stadtwerke Amberg, Thomas Großer wird aufklären. Läuft die Erneuerbaren Energiegesetz-Förderung bei der Photovoltaikanlage aus? Was nun? Dipl.-Ing. (FH) Thomas Reiß, der Leiter Energiehandel & Vertrieb Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH erläutert die komplexen Vorgänge und welche Möglichkeiten bestehen. „Elektromobilität – Informationen zum Laden Zuhause. So geht`s?“ zu diesem Thema erhalten die Besucher von einem langjährig, erfahrenen „Elektromobilisten“, dem technischen Leiter und Prokuristen der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH, Dipl.-Ing. (FH) Martin Malitzke Ratschläge aus und für die Praxis.

Rund 20 Minuten sind für jeden Vortrag eingeplant. Nach den Vorträgen stehen die Referenten für individuelle Fragen, direkt an den Themenständen im Saal zur Verfügung.

Um besser planen zu können, wird möglichst bis zum 13. Mai 2019 um Anmeldung per E-Mail: karoline.gajeck@stadtwerke-amberg.de oder per Telefon 09621 603-403 gebeten. Der Eintritt der Veranstaltung ist frei und eine gute Gelegenheit sich auch zum eigenen und zum Wohl des Klimaschutzes zu informieren.

BILD: Eine Wärmebildkamera kann bei der Frage: „Sanierung ja oder nein“ helfen – Energieberater Thomas Großer bei der Arbeit. Auch er steht den Interessierten am Klimaschutzwoche 2019-Themenabend zur Verfügung.

Bildnachweis: Karoline Gajeck-Scheuck

Zurück