Die Hochschulleitungssitzung beim Partner Stadtwerke Amberg, hierfür gibt es viele Gründe. Zum einen sicher das bessere Kennenlernen direkt vor Ort des langjährigen Hochschulpartners. Abstimmung von neuen Angeboten oder aber auch Verbesserung von schon laufenden Projekten und Maßnahmen standen mit auf der Tagesordnung. Gemeinsam für die Region so lautet die Devise der beiden Partner und die Kooperationen sind vielfältig wie zum Beispiel die Mitgliedschaft beim Partner Circle seit 2012, bei den Amberger Freunden der Hochschule Amberg-Weiden seit 2011 und im LEEN-Netzwerk IfE GmbH. Die Stadtwerke Amberg unterstützen seit vielen Jahren Studenten/innen mit einem Deutschlandstipendium, vergeben einen Innovationspreis mit 5.000 Euro exklusiv für Studierende (w/m) der OTH Amberg-Weiden. Weiterhin gibt es viele gemeinsame Einzelveranstaltungen und Projekte wie zum Beispiel „energy4kids“, „energy4students“ und das Angebot „Innovativer LernOrt – ILO“.

Eines der Themen an dieser Hochschulleitungssitzung waren die „Innovativen LernOrte“. Kreativität und Innovationen entstehen, wenn die richtigen Menschen am richtigen Ort zusammenkommen. Deshalb bietet die OTH Amberg-Weiden neben den hervorragenden Studienbedingungen in Amberg und Weiden lebendige, abwechslungsreiche, inspirierende LernOrte außerhalb des Campus. Die Innovativen LernOrte ermöglichen dezentrale, authentische Lernerfahrungen und unterstützen Studierende, ihr Potential zu entfalten. Die ILOs bieten Studierenden viele Vorteile: Sie lernen und arbeiten an attraktiven Orten in der Region – auch außerhalb regulärer Lernveranstaltungen. Nicht zuletzt profitieren auch die Partner: Denn die ILO beleben die Hochschulregion und damit auch den ländlichen Raum. Regionale Unternehmen werden unmittelbar in die Lehr- und Forschungsprozesse der Hochschule eingebunden. Das heißt: Direkter Know-how-Transfer von Unternehmen zu Hochschule und umgekehrt. Außerdem haben die Partner die Chance, Studierende und Absolvent(inn)en frühzeitig für sich zu gewinnen, und mit Blick auf den zunehmenden Fachkräftemangel an sich zu binden.

Die Stadtwerke Amberg GmbH ist seit Juni 2014 Innovativer LernOrt (ILO) und somit einer der ersten ILOs der OTH Amberg-Weiden. Bei der Hochschulleitungssitzung wurde Hanna Gallitzendörfer, die seit November 2017 als ILO-Projektleiterin an der OTH Amberg-Weiden tätig ist, vorgestellt.

BILD: (v. l. n. r.): Prof. Dr. Stephan Prechtl, Prof. Dr.-Ing. Burkhard Berninger, Vizepräsident Prof. Dr. Alfred Höß, Dr. Wolfgang Weber, Vizepräsident Prof. Ulrich Müller, Prof. Dr. Clemens Bulitta, Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug, Prof. Maximilian Kock, Hanna Gallitzendörfer, Kanzler Ludwig von Stern, Prof. Dr. Bernt Mayer und Dipl.-Ing. (FH) Martin Malitzke

Zurück