Das Kurfürstenbad ist geöffnet (nähere Infos unter www.kurfuerstenbad-amberg.de)!

Zweiter Trinkwasserspender für das Berufliche Schulzentrum Amberg

Großer Wunsch der Schüler*innen: Zweiter Trinkwasserspender für das Berufliche Schulzentrum Amberg - Stadtwerke Amberg erfüllen diesen

Regelmäßiges Trinken ist wichtig. Der große Wunsch der Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Schulzentrum (BSZ) Amberg nach einem zweiten Trinkwasserspender im Fachoberschul-Gebäude (FOS) ist nun in Erfüllung gegangen. So wurde im Eingangsbereich der FOS das gleiche hochwertige Gerät mit und ohne Kohlensäure – wie 2019 in der Aula des Beruflichen Schulzentrums - aufgestellt. Die Stadtwerke Amberg investierten hierfür ca. 3.000 Euro. Die Übergabe erfolgte durch Prof. Dr. Stephan Prechtl Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH, dieser hob auch die Spitzenqualität des Amberger Trinkwassers hervor. Schulleiter Martin Wurdack freute sich über die Installation: „Ein zweiter Frischwasserspender im FOS-Gebäude war schon seit längerem der Wunsch unserer Schülermitverwaltung. Durch die Unterstützung der Stadtwerke Amberg und des Elternbeirats, vertreten durch den Vorsitzenden Florian Fuchs gibt es nun zwei Orte im Schulzentrum, jederzeit kühles, prickelndes, frisches und gutes Wasser zu erhalten. „Ein herzlicher Dank an die Spender!" Der neue Trinkwasserspender im Eingangsbereich der FOS ist gut frequentiert. Viele Studien zum Thema „Wasser“ zeigen auf, wie wichtig es für die Gesundheit ist, gutes Wasser zu trinken. Die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit steigern sich, und auch Übergewicht kann durch den Konsum des kalorienarmen Trunks verhindert werden.“, so BSZ-Schulleiter Martin Wurdack.

Wie wichtig das Wasser für die Gesundheit des Menschen ist zeigen viele Studien. Gerade auch Kinder und Schüler, die ausreichend frisches Wasser zu sich genommen haben, können daher neben ihrer Leistungsfähigkeit, auch die Abwehrkraft steigern und durch den kalorienarmen Trunk weniger übergewichtig sein. Jeder der Schüler und Schülerinnen hat Zugang zum hochwertigen, kostenlosen Wasser, einfach nur die mitgebrachten Becher oder Flaschen auffüllen, dabei wird auch noch die Umwelt geschont.

BILD 1:

Großer Wunsch der Schülerinnen und Schüler mit einem zweiten Trinkwasserspender für das Berufliche Schulzentrum Amberg ist in Erfüllung gegangen. Darüber freuen sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch der Schulleiter Martin Wurdack (Mitte), der stellvertretende Schulleiter Josef Eckert (2. v. r.), Heidi Selch-Witt Mitarbeiterin der Schulleitung sowie Florian Fuchs Vertreter des Elternbeirats und sprechen Prof. Dr. Stephan Prechtl Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg ihren Dank aus. Das Amberger Wasser besser wie jeder Champagner, so ist das von der einen oder anderen Stimme zu hören.

Fotonachweis: Karoline Gajeck-Scheuck

BILD 2:

Großer Wunsch der Schülerinnen und Schüler mit einem zweiten Trinkwasserspender für das Berufliche Schulzentrum Amberg ist in Erfüllung gegangen. Darüber freuen sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch der Schulleiter Martin Wurdack (2. v. l.), der stellvertretende Schulleiter Josef Eckert (Mitte), Heidi Selch-Witt Mitarbeiterin der Schulleitung sowie Florian Fuchs (links) Vertreter des Elternbeirats und sprechen Prof. Dr. Stephan Prechtl Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg ihren Dank aus. Das Amberger Wasser besser wie jeder Champagner, so ist das von der einen oder anderen Stimme zu hören.

Fotonachweis: Karoline Gajeck-Scheuck

Zurück